Inntalengel Inntalengel

Die Stahlgroßplastik »Inntalengel« versinnbildlicht den unmenschlich-menschlichen Wettlauf mit der Zeit und sie ist ein gelber, vertikaler Gedankenstrich in der rasenden Bilderflut der Vorbeifahrenden.

Unter bestimmten Umständen ist sie auch:
Kopfloser Götzendiener, Ökologischer Fingerzeig, Provisorischer Nationalheiliger, Kleinkarierte Freiheitsstatue, Unzuverlässiger Wegelagerer, Automobiler Meilenstein, Unbestechlicher Moralist, Illegaler Autostopper, Vorsteuerabzugsberechtigter Vaterlandsverteidiger, Unerhörtes Monument, Österreichisches Erfinderschicksal, Beflügeltes Menschenbild, Radfelder Wellblechwunder, Gewissenloser Besserwisser, Einheimischer Senkrechtstarter, Mobilisiertes Heldendenkmal, Regionaler Systemfehler, Gottbegnadeter Emporkömmling, Goldgelbes Streifenhörnchen, Transalpiner Metallvogel, Dauerhafter Sündenfall, Reiselustiger Flugbegleiter, Feuerverzinktes Wickelkind, Scheinheiliges Auftragswerk, Gedankenloses Verkehrshindernis, Aussagekräftiges Kunstwerk.
(Aus der Betriebsanleitung von 1992)

 

< zurück

Inntalengel
Inntalengel
Alois Schild  |  Achenrain 17  |  A-6233 Kramsach/Tirol  |  Österreich  |   T +43 (0)5337 656 56  |  M bralschild@tirol.com