ALOIS SCHILD

1960

Geboren in Tirol

1976 – 83

Tätigkeit als Fahrzeugfertiger

Bau von kleinen Figuren und kinetischen Objekten

Arbeitszyklus „Von der Sehnsucht nach den Tieren und der Maschine“

1983 – 86

Entwicklung neuer Arbeitstechniken für den Bau großer Metallfiguren

Experimente mit tragbaren Objekten, Installationen in der Landschaft und

Figurenzyklus „Orionopolis“

1986 – 90

Akademie der Bildenden Künste in Wien bei Bruno Gironcoli

Zyklen „Fahrbereit und Erfahrbarkeit“ und „Panoptikum“

Diplom in Wien mit der Installation „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“

1990

Rückkehr nach Tirol. Bau der mehrteiligen Großplastik „Annäherungsversuch

an den Erzengel Gabriel“, Skulpturenprojekte im öffentlichen Raum

1991

Großplastik „Inntalengel“ für die europäische Verkehrsader Inntal

Vermehrte Ausstellungstätigkeit im In- und Ausland

Skulpturenserie „Präkolumbianische Gartenmöbel“

1992

Gründungsmitglied des Vereins „Freunde zeitgenössischer Kunst, Kramsach- Tirol“

„Skulpturenpark Kramsach, Tirol“. Auf einem 10.000 m² großen

Areal entsteht eine einzigartige Symbiose von Kunst und Natur mit einem

temporären Ausstellungsbereich

1993 – 96

Vermehrt Aufträge für Grossplastiken im öffentlichen Raum

( „Arche Noah 2001“, „Pavillon der Freundschaft“...)

1997 – 98

Organisation des internationalen Kulturfestivals „Hans im Glück“

Metallgroßplastiken in München und Halle (Deutschland)

1999 – 01

Skulpturenprojekte in Korea

Klangskulptur „Rauchzeichen über der Seufzerbrücke“

Festivalskulptur in München und Bau eines Skulpturengartens in Frankreich

2002 – 03

"Die magnetisierte Stadt"

Ausstellung von 16 Metallgroßplastiken in der mittelalterlichen Stadt Rattenberg

Stahlobjekt für die Fußball Weltmeisterschaft 2002 in Korea und Japan

Internationales Metallbildhauersymposium in Beaufort (Luxemburg)

Organisation des internationalen Kunstfestivals "Heimat bist du großer Söhne“

2004

„Ungeheuerliches Strandgut der Tiermythologie“ Tierspital Korneuburg

Internationales „Environment & Art“ Symposium in Zaostrog (Kroatien)

Ausstellung von Skulpturen im Rahmen des „Europäischen Forum“ in Alpbach

2005 „Sarajevo Winterfestival „ „farclose neighbours“, Skulptur und Performance im

„Art Tempel Sarajevo“ mit der Tänzerin Lee, Ji Eon, „Sarajevo Haiku“

„Nine Dragon Heads Environment Art Symposium“ in Chong Ju, Korea

Internationales Metallbildhauer Symposium für Monumentalskulpturen in

Chiapas (Mexiko)

2006

Einzelausstellung im „Münchner Künstlerhaus“ „Vom Winde verweht“

Gemeinschaftsausstellung „La plastique des métaux“, im „Forum des Arts et de la

Culture“, Bordeaux (Frankreich)

Temporäres Denkmal für W.A.Mozart am Mount Geumgangsan (Nord Korea)

Metallgroßplastiken für den Skulpturenpark Luzern (Schweiz)

„Crazy Äskulap“ , Freiplastiken für die HighTech Firma BrainLAB AG in München

2007

„Fabelhafter Blechvandalismus“ Ausstellung im „Feuerwerk“ Fügen, Tirol

Großplastik „Orientalischer Belagerungsring“

„Eisernes Raumschiff mit einer heimatlosen Galionsfigur“ (Zeit ist Geld)

im Rahmen des „Freigeldjahres 2007“ in Wörgl, Tirol

„Unscheinbare Lichtgestalten“ Ausstellung und Katalogpräsentation im

„Hypocenter Tirol“ in Innsbruck

2008

„Gigant der Vier Jahreszeiten“ für das Tollwoodfestival München

Großplastik „Doppelhelix mit reizvollen Lastersymbolen“ und Fotoserie

„25 fassungslose Stahloasen“ im Landesmuseum Ferdinandeum Innsbruck

Eröffnung „Kunstpark Kramsach Mitte“

2009

Ausstellung „Wunschkarosserien“ in der Stadtgalerie Imst

„Transalpine Stahleskapaden“ in den „Wetscher Wohngalerien“ in Fügen, Tirol

Stahlgroßplastik „Lotosblüte“ für ein Hightech Unternehmen

2010

Ausstellung von neuen Blechobjekten in der Galerie „Goldener Engl“ in Hall

Übergabe des Metallgroßobjektes „Fliegender Teppich mit patriotischen Intarsien“,

„Environment Art Symposium“ in Urumqui (China)

Katalogpräsentation und Ausstellung in der Hypo Tirol Bank in Innsbruck

„Traumhafte Kurzschlusshandlungen“ Rauminstallation im Gemeindesaal Kramsach

2011

Großplastik für die „Art Bosphorus“ in Istanbul

Ausstellung im „Art Depot“ in Innsbruck und Katalogpräsentation

„Festspielzeiten des Ungehorsams“ 1983 – 2011 (Werke und Aktionen)

2012

Rauminstallation „Hinterlassenschaften aus dem Niemandsland“, Kramsach Metallmöbel für das „Hotel Clownifornia“ in Innsbruck Großplastik „Herrenloser Wunschkristall“ Rauminstallation am Schiffsfriedhof am Aralsee (Usbekistan)

2013 20 Jahre Skulpturenpark Kramsach – Tirol, Ausstellung und Katalog, Hypo Tirol Bank, „Skulpturen - Panorama – Kramsach“ Bildhauersymposium Krastal „Teehaus für orientalische Zwerge“ „Weitgereiste Talismane“ Rauminstallation mit dem senegalesischen Künstler Mamadou Ba zum Thema Flucht und Vertreibung

2014 „Wunderbares Lebenszeichen“ Freundschaftsdenkmal in Neusiedl a.d. Zaya „Falsch datierte Stahlgewitter“ Rauminstallation und Stahlskulpturen für die „Stadtgalerie Sarajevo“ anlässlich der Gedenkfeiern 1914 – 2014

2015 „Biennale Venedig“ Palazzo Loredan „Jump into the unknown“ Rauminstallation für das Ausstellungsprojekt 20 Jahre “ Nine dragon head`s“

   
< zurück Druckversion [PDF] >
Alois Schild  |  Achenrain 17  |  A-6233 Kramsach/Tirol  |  Österreich  |   T +43 (0)5337 656 56  |  M bralschild@tirol.com